Generäle der Heeresgruppe Nord 1941-1945


Rendulic

Busch, Ernst
Generalfeldmarschall

* 06.07.1885 in Essen-Steele (Nordrhein-Westfalen)
† 17.07.1945 im Lager Aldershot (London) britische Gefangenschaft

Be-
förderungen

Promotion
1939-45

Generaloberst am 19.07.1940
Generalfeldmarschall am 01.02.1943

Laufbahn
Career
1939-45

23.10.1939 - 12.10.1943 Oberbefehlshaber der 16.Armee
12.10.1943 - 27.06.1944 Oberbefehlshaber der Heeresgruppe Mitte
27.06.1944 - 14.03.1945 Führerreserve Oberkommando des Heeres (OKH)
14.03.1945 - 20.03.1945 Oberbefehlshaber Führungsstab Nordküste
20.03.1945 - 01.05.1945 Oberbefehlshaber Nordwest
02.05.1945 - 07.05.1945 Oberbefehlshaber Nord

07.05.1945 - 17.07.1945 britische Kriegsgefangenschaft

Aus-
zeichnungen

Awards
1939-45

Ritterkreuz (45.) am 26.05.1940 (als Oberbefehlshaber der 16.Armee)
Eichenlaub zum RK (274.) am 21.08.1943 (als Oberbefehlshaber der 16.Armee)

Spange zum EK I am 25.09.1939 (als Kommandierender General des 8.Armeekorps)
Spange zum EK II am 18.09.1939 (als Kommandierender General des 8.Armeekorps)
Medaille "Winterschlacht im Osten 1941/1942" (als Oberbefehlshaber der 16.Armee)
Ritterkreuz des Kgl. Preuss. Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern
Pour le mérite am 04.10.1918

Be-
merkungen

Notes

Hitler schob Busch die Verantwortung bezüglich der Vernichtung der Heeresgruppe Mitte im Sommer 1944 zu und enthob ihn am 27. Juni 1944 seines Postens.

Busch verstarb am 17.07.1945 in britische Kriegsgefangenschaft an einem akuten Angina-Pectoris-Leiden.


Dies ist ein Teil der Internetseite über die 126. rheinisch-westfälischen Infanterie-Division   klick