Generäle der Heeresgruppe Nord 1941-1945


Rendulic

Vietinghoff, Heinrich von (genannt Scheel)
Generaloberst

* 06.12.1887 in Mainz (Rheinland-Pfalz)
† 23.02.1952 in Pfronten-Ried (Allgäu)

Be-
förderungen

Promotion
1939-45

General der Panzertruppe am 01.06.1940
Generaloberst am 01.09.1943

Laufbahn
Career
1939-45

26.10.1939 - 01.11.1940 Kommandierender General des 13.Armeekorps
01.11.1940 - 10.06.1942 Kommandierender General des 46.Panzerkorps
01.09.1942 - 01.12.1942 Oberbefehlshaber der 9.Armee
01.12.1942 - 01.08.1943 Oberbefehlshaber der 15.Armee
15.08.1943 - 26.10.1944 Oberbefehlshaber der 10.Armee
26.10.1944 - 15.01.1945 Oberbefehlshaber Südwest
27.01.1945 - 10.03.1945 Oberbefehlshaber der Heeresgruppe Kurland
10.03.1945 - 08.05.1945 Oberbefehlshaber Südwest und der Heeresgruppe C

08.05.1945 - 30.09.1947 britische Kriegsgefangenschaft

Aus-
zeichnungen

Awards
1939-45

Ritterkreuz am 24.06.1940 (als Kommandierender General des 13.AK)
Eichenlaub zum RK (457.) am 16.04.1944 (als Oberbefehlshaber der 10.Armee)

Deutsches Kreuz in Gold am 22.04.1942 (als Kommandierender General des 46.PK)

Spange zum EK I am 28.09.1939 (als Kommandeur der 5.Pnz.-Div.)
Spange zum EK II am 21.09.1939 (als Kommandeur der 5.Pnz.-Div.)
Medaille "Winterschlacht im Osten 1941/1942" (als Komm. General des 46.PK)

Be-
merkungen

Notes

Am 29. April 1945 nahm er Verbindung zu den Alliierten auf und unterzeichnete in Caserta die Kapitulation seiner Truppen.


Dies ist ein Teil der Internetseite über die 126. rheinisch-westfälischen Infanterie-Division   klick